Panorama

Bakterien gefunden! Milch von dieser Marke zurückgerufen

Milch
iStock / sergeyryzhov / Symbolbild
WERBUNG

Es gibt schon wieder den nächsten bundesweiten Rückruf! Die Molkereien Weihenstephan und Bärenmarke haben Produkte aus ihrem Sortiment zurückgerufen. 

Betroffen seien davon Milch und Kakao. Ein Produktionsfehler könne dazu führen, dass die Ware vorzeitig verderbt, wie die Freisinger Molkerei Weihenstephan nun mitteilte. Das würden Kunden insbesondere am Geruch erkennen. Gesundheitliche Beeinträchtigungen seien jedoch unwahrscheinlich.

Bei Bärenmarke wurde jedoch bei einzelnen Packungen von Milch eine Verunreinigung mit Bacillus Cereus festgestellt. Beim Verzehr können Kunden demnach unter Durchfall oder Erbrechen leiden. Die Ursache für die Verunreinigung konnte festgestellt werden – mittlerweile sei das Problem komplett behoben wurden.

Das sind die betroffenen Produkte

  • Weihenstephan H-Milch 3,5% (1 Liter) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.01.2020 und
    Weihenstephan H-Kakao (1 Liter) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 19.02.2020
  • Bärenmarke Die frische Milch, 3,8 % Fett (1 Liter) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2019, Charge: 308. Uhrzeit: 16:33 Uhr bis 23:59 Uhr und Charge: 309 Uhrzeit: 0:00 Uhr bis 3:52 Uhr

Wenn du das Produkt gekauft hast, wird ein Verzehr dringend abgeraten. Die Ware kannst du in die Verkaufsstellen zurückbringen – das Geld bekommst du komplett erstattet.