SHOW

Bauer sucht Frau 2020: Diese Landwirte sind dabei

"Bauer sucht Frau"
TVNOW / Guido Engels
WERBUNG

Neue Chance fürs ländliche Glück: Wer sucht 2020 bei “Bauer sucht Frau“ die Liebe des Lebens? Von Schleswig-Holstein bis Bayern, von 24 bis 54 – bei “Bauer sucht Frau“ kennt die Liebe weder Raum noch Zeit!

Sauenhalter, Pferdezüchter, Ackerbauer – auch 2020 legen die unterschiedlichsten Landwirte ihr Liebesglück in die Hände von RTL und hoffen, mit Hilfe von Inka Bause endlich von Amors Pfeil getroffen zu werden. PromiPlanet verrät euch die neuen Bauern der diesjährigen Staffel.

Das sind die neuen Bauern

Patrick, Bauer im Nebenerwerb (24, Bodensee)

Der Familienbetrieb von Nebenerwerbsbauer Patrick befindet sich am Bodensee. Momentan studiert der 24-Jährige Wirtschaftsingenieurwesen, möchte aber auch in Zukunft Bauer bleiben: „Das eine ist Beruf – das andere Berufung!” Wenn er nicht für die Uni büffelt, geht Patrick jagen, spielt Akkordeon und Schlagzeug und tanzt zur Karnevalszeit im Männerballett. Mit seinem „Bodenseeschifferpatent” würde der 24-Jährige seine Traumfrau gerne auf eine Bootspartie auf dem Bodensee einladen.

Betrieb: Rinderzucht 35 Hektar Grünland 35 Schottische Hochlandrinder, ein Hund

Rinderzüchter Andy (43, Kreis Steinburg)

Andy lebt allein auf seinem Hof. Hier hält er 260 schottische Rinder, die das ganze Jahr auf der Weide stehen: “Ich habe mich für die Rasse entschieden, weil ich keine Stalltiere haben wollte.” Der 43-Jährige führt nebenbei noch einen Hofladen, in dem er Fleischwaren und Felle seiner Rinder verkauft. Bei so viel Arbeit blieb Andy bisher kaum Zeit, die Richtige zu finden. Mit der Hilfe von “Bauer sucht Frau” hofft der 1,86m große Rinderzüchter auf die wahre Liebe. “Meine Traumfrau sollte nicht zu dick sein und mir auch mal Kontra geben.”

Betrieb: Rinderzucht 180 Hektar Grünland 260 Rinder, neun Esel, fünf Schafe, ein Hund Hofladen

Bio-Bäuerin und Pferdewirtin Denise (31, Landkreis Höxter)

Die sportliche und attraktive Bio-Bäuerin hat ihr Leben der Natur und ihren Tieren verschrieben. Die 31-jährige Pferdewirtin, die seit einem Jahr Single ist, züchtet nicht nur Border Collies, sondern golft gerne und macht zudem gerade den Flugschein. “Mit meinem Traummann müsste ich mich wie mit einem langjährigen Freund verstehen”, so Denises Wünsche an einen zukünftigen Partner. “Er sollte kein Spießer sein, gerne schlank, durchtrainiert und mit vielen Haaren auf dem Kopf, in denen ich schön rumwuscheln kann.”

Betrieb: Bio-Mischbetrieb 30 Hektar Grünland, kleiner Teich 25-30 Pferde, 35-40 Kühe, 18 Zwergpapageien, acht Gänse, sieben Hunde, fünf Hühner, zwei Schweine, zwei Enten und Fische im Teich

Ackerbauer und Milchviehwirt Simon (26, Landkreis Cloppenburg)

Zwei Jahre ist die letzte Beziehung von Haupterwerbsbauer Simon her. Der 26-jährige Jungbauer, lebt mit seinen Eltern auf dem Hof und ist in seiner Freizeit im Schützenverein aktiv. Zudem liebt er Kegeln mit Freunden und den Karneval. Und wie sollte die Traumfrau des Nordlichts sein? “Nicht eingebildet, einfach locker drauf, nicht kompliziert – einfach normal. Und auf gar keinen Fall eine Zicke!”

Betrieb: Haupterwerb Milchvieh und Ackerbau 160 Hektar Grün- und Ackerland, 150 Milchkühe, 150 Rinder, vier Pferde, ein Hund

Pferdewirt und Mutterkuhhalter Uwe (54, Landkreis Kassel)

Gemeinsam mit seiner Mutter und seiner Schwester lebt der Pferdeliebhaber Uwe auf seiner Cowboy-Ranch. Vor rund einem halben Jahr ist die letzte Beziehung des 54-Jährigen in die Brüche gegangen. Der selbstbewusste Vollblutbauer hat ganz klare Vorstellungen von seiner Traumfrau: “Das Gesamtpaket muss passen: Offen, ehrlich, liebevoll und ein bisschen sportlich sollte sie sein.” Die Frau an Uwes Seite sollte zudem aktiv sein, denn das Singen von Country-Music, Line-Dance, Jagen und Motorradfahren gehören zu seinen Hobbies.

Betrieb: Haupterwerb Pferdepension und Mutterkuhhaltung Acht Hektar Grünland, kleiner Teich Zwölf Mutterkühe, ein Kalb, fünf Ochsen, ein Esel, ein Minipony, zwei Ziegen, 15 Pensionspferde

Thomas K. Bauer im Nebenerwerb (42, Landkreis Gießen)

Der Nebenerwerbslandwirt ist bereits seit vier Jahren alleine. Der Angestellte eines städtischen Kanalbetriebes hat immer einen lockeren Spruch auf Lager. Egal ob Männerballett zu Fasching oder Laientheater, Thomas liebt es auf der Bühne zu stehen. Der 1,72 Meter große Hobbylandwirt wünscht sich eine Traumfrau “die lustig ist und mit der ich Pferde stehlen kann. Das Aussehen ist zweitrangig!”

Betrieb: Grünlandbetrieb mit Holzhandel 20 Hektar Grünland Vier Esel, rund 70 Schafe und Lämmer, ein Hund

Acker- und Geflügelbauer Rüdiger (53, Landkreis Heilbronn)

Motorradfahren und das Fliegen mit seinem eigenen Ultraleicht-Flugzeug, gehören zu den Hobbys des 53-jährigen Landwirtes. Seit drei Jahren lebt Rüdiger alleine, vor neun Jahren wurde seine Ehe geschieden. Der humorvolle Vater eines erwachsenen Sohnes sehnt sich nun nach einer neuen Frau in seinem Leben: “Im Idealfall sollte sie groß, blond und blauäugig sein. Gerne zwischen 35 und 50 Jahren alt!”

Betrieb: 30 Hektar Ackerland mit Erdbeer-, Kartoffel- und Weinanbau, Forst, Hofladen, Gutsschenke 800 Legehennen, 100 Hähnchen, 30 bis 40 Puten, zehn Schweine

Schweinebauer Bernd (51, Kreis Herford)

Gemeinsam mit seinen Eltern Gudrun (80) und Rudi (86) lebt Bernd auf seinem modernen Hof in Ostwestfalen. Auch sein 19-jähriger Sohn Tom lebt teilweise bei ihm. Den Betrieb führt der 51-Jährige gemeinsam mit einem Mitarbeiter. Seine Freizeit verbringt der 1,77 Meter große und sportliche Landwirt mit Spaziergängen mit seinem „kleinen Hund Lui“, einer riesigen Deutschen Dogge. In einer Beziehung sind Bernd Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit wichtig: „Ich möchte wirklich eine Partnerin, auf die ich mich verlassen kann und die mich auch braucht. Sich gegenseitig zu unterstützen und die Sorgen miteinander zu teilen ist für mich selbstverständlich.“

Betrieb: Sauenbetrieb 85 Hektar Ackerland, ein Hektar Forst, 250 Stammsauen, ein Hund, eine Katze

Rinderzüchter Heiko (45, Lahn-Dill-Kreis)

Im Westerwald lebt und arbeitet Heiko zusammen mit seiner Schwester Andrea (46) und ihrer Familie in einem Haus. Neben seinem Beruf als Maschinenbediener hält er 13 schottische Hochlandrinder, zwei Pferde und eine Ziege. Heiko ist immer gern geritten, bis er vom Pferd stürzte. „Jetzt hab‘ ich ein bisschen Panik davor.“ Eine mutige Frau an seiner Seite, die ihn zu Neuem anspornt und die Zügel in die Hand nimmt, wäre sein passendes Gegenstück. Seit sieben Jahren ist der 1,76 Meter große Rinderzüchter jetzt schon Single: „Ich bin ein bisschen schüchtern, deshalb hat‘s wahrscheinlich noch nicht funktioniert. Ich sehne mich nach einer aufgeschlossenen Frau, die mich in den Arm nimmt. Mein großer Traum ist es, irgendwann zu heiraten.“

Betrieb: Rinderzucht, Bauer im Nebenerwerb, zehn Hektar Grünland, 13 Schottische Hochlandrinder, zwei Pferde, eine Ziege

Milchbauer Jan (41, Erzgebirgskreis)

Der Hof des Nebenerwerbsbauern ist schon seit drei Generationen im Besitz der Familie und liegt mitten im Erzgebirge. Der 41-Jährige lebt dort zusammen mit seiner Mutter, seiner Schwägerin und seinem Onkel in einem Mehrfamilienhaus. Der 1,98 Meter große Landwirt teilt sich mit seiner Mama Helga (72) eine Wohnung. Leider lässt die Liebe bei Jan bisher auf sich warten, er hatte noch nie eine Beziehung: „Eigentlich bin ich ein lockerer Typ und mache schon den ersten Schritt. Aber danach bin ich oft zu zurückhaltend. Ich suche eine liebevolle und abenteuerlustige Frau. Wenn sie dann noch zwischen 35 und 45 Jahre alt ist, ehrlich und lustig, kann sie mein Herz im Sturm erobern.“

Betrieb: Milchviehbetrieb, Bauer im Nebenerwerb, 3,6 Hektar Grün- und Ackerland, zwei Milchkühe, drei Nachzucht, ein Hund, zwei Katzen

Hobby-Geflügelzüchter Leif (31, Landkreis Wesermarsch)

Der 31-jährige Leif hat seinen Hof vor sieben Jahren gekauft und lebt dort seither allein. Der Hobbybauer züchtet Rassehühner und hält Schafe und Lämmer. Der hauptberufliche Staplerfahrer legt Wert auf besonders gesunde und elegante Tiere und lässt sie ganz natürlich aufwachsen. Mit seinen schönsten Hühnern fährt er dann auf Ausstellungen. In seiner Freizeit besucht Leif gerne Oldtimertreffen mit seinem knapp 40 Jahre alten Trecker. Der 1,96 Meter große Niedersachse ist seit eineinhalb Jahren allein und ein lustiger und emotionaler Mensch: „Bei einem traurigen Film vergieße ich schon mal ein Tränchen. Ich wünsche mir eine Partnerin, mit der ich eine Familie gründen und zusammen alt werden kann“.

Betrieb: Geflügelzucht, Hobbybauer,1,5 Hektar Grünland, 150 Hühner, vier Schafe und fünf Lämmer, zwei Gänse, zwei Enten, ein Pony, ein Hund

Rinderwirt Lutz (51, Landkreis Leipzig)

Seit nunmehr 30 Jahren bewirtschaftet der Sachse seinen Rinderbetrieb im Nebenerwerb mit Selbstvermarktung. An seinen Highland-Rindern schätzt er ihr „gelassenes Wesen“. Freunde nennen ihn auch den „Rinderflüsterer“, da seine Tiere bei ihm so zutraulich sind. Im Haupterwerb ist Lutz Geburtshelfer auf einem Milchviehbetrieb. Das Herz des 1,83 Meter großen Bauer schlägt voll und ganz für die Schottische Kultur. Vor über 20 Jahren brachte der 51-Jährige als einer der ersten die schottischen „Highland Games“ nach Deutschland. Einmal im Jahr finden auf Lutz‘ Hof offizielle Turniere statt. Mittlerweile ist Lutz sogar Mitglied eines Clans und trägt regelmäßig Kilt. Doch der Familienmensch vermisst eine Partnerin an seiner Seite: „Wenn du dann abends alleine dasitzt, ist das doch scheiße. Zusammen vorm Kamin oder Lagerfeuer sitzen, ist doch viel schöner“, so der dreifache Vater und Opa eines Enkels. „Ich wünsche mir eine aktive, sportliche Frau zwischen 40 und 50 Jahren, die Lust hat sich auf seinem Hof einzubringen.“

Betrieb: Rinderzucht, Bauer im Nebenerwerb,60 Hektar Grünland, 70 Schottische Hochlandrinder, 23 Schweine, zwei Hunde

Kartoffelbauer Peter (34, Kreis Viersen)

Gemeinsam seinen Eltern und seinem Bruder führt Peter den Familienbetrieb am Niederrhein. Neben der Bewirtschaftung der Ackerflächen gibt es auf dem Bauernhof einen Streichelzoo und einen Hofladen, in dem heimische Produkte vermarktet werden. In seiner Freizeit schaut der 1,95 Meter große Landwirt gerne Filme im selbst gestalteten Kinozimmer oder fährt zum Fußball. Peter hat einen bunten Freundeskreis, bezeichnet sich als tolerant, weltoffen und probiert gern Neues aus. Der 34-Jährige wünscht sich, dass seine Frau selbstständig ist und ihr eigenes Leben führt: „Während ich die Feldarbeit übernehme, könnte sie den Hofladen managen. Sie sollte zudem Freundinnen haben und eigene Hobbies. Das ist mir ganz wichtig. Doch mit einem herzlichen Lachen und Köpfchen kann sie mich am besten von sich überzeugen.“

Betrieb: Ackerbau (Schwerpunkt Kartoffeln), 70 Hektar Ackerfläche, zwei Lamas, 15 Esel, zwei Hunde, sieben Kaninchen, ein Meerschweinchen, zwei Gänse, vier Enten

Schweine- und Spargelbauer Thomas U. (38, Landkreis Aschaffenburg)

„Ich wollte schon immer Landwirt werden und nichts anderes!“, so der leidenschaftliche Schweinebauer, der zusammen mit seiner Familie auf seinem Hof in Unterfranken lebt. Nach der Arbeit lässt sich der 1,70 Meter große Haupterwerbsbauer gerne von Mutter Cornelia (64) bekochen. Im Frühjahr gibt es zum Kotelett etwas ganz Besonderes: Frischen Spargel aus eigenem Anbau. Thomas hat noch viele Träume, die er verwirklichen möchte: „Ich wollte schon immer mal einen Tanzkurs machen und endlich tanzen lernen!“ Nur fehlt ihm noch die richtige Partnerin dafür. Seit über zehn Jahren ist Thomas Single, was auch an seiner Schüchternheit liegt: „Eine Frau einfach so anzusprechen ist für mich ein rotes Tuch.“ Der sensible Landwirt wünscht sich eine Frau, die ihn aus der Reserve lockt, herzlich und treu ist: „Ich mag Charaktere, die gerne reden. Ganz stille Mäuschen sind schwierig. Im Idealfall ist sie zwischen 30 und 40 Jahren alt und sportlich.“

Betrieb: Schweinemast, 50 Hektar Ackerland (teilweise für den Spargelanbau), 350 Schweine, zwei Hunde