DEUTSCHE STARS

Günther Jauch: So sah der Moderator früher aus!

Günther Jauch
imago images / Horst Galuschka
WERBUNG

Neben Thomas Gottschalk ist Günther Jauch einer der beliebtesten Moderatoren in Deutschland. Doch wie hat sich der TV-Liebling über die Jahre eigentlich verändert? 

Günther Jauch ist aus dem Fernsehen kaum wegzudenken. Schon seit 1999 moderiert er den Quiz-Klassiker “Wer wird Millionär?”. Doch auch schon lange davor war er bei RTL zu sehen – und noch eher startete er seine Karriere beim Radio.

Von 1985 bis 1989 moderierte Günther Jauch gemeinsam mit Thomas Gottschalk die B3-Radioshow. Im Alter von 29 Jahren wechselte er dann ins Fernsehgeschäft. Zunächst war er Außenreporter bei “Rätselflug” für den SDR, später stand er unter anderem auch für “Live aus dem Alabama” (BR) sowie “So ein Zoff” für das ZDF vor der Kamera. Später präsentierte er auch das “das aktuelle sportstudio”, sowie den ZDF-Jahresrückblick “Menschen” und “Große Show der achtziger Jahre” mit Thomas Gottschalk.

1990 wechselte Günther Jauch zu RTL

Seit dem 4. April 1990 moderierte er Stern TV” – bis zum Jahr 2011 stand er für das Magazin vor der Kamera. Für die Moderation des “Torfalls von Madrid“ im Champions League-Spiel Real Madrid gegen Borussia Dortmund wurden Günther Jauch und Marcel Reis mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. Günther Jauch moderierte bei RTL unter anderem auch Skispringen, die Fußball-EM im Jahr 2006 sowie zahlreiche Shows wie “6! Setzen – Das Wissensduell Groß gegen Klein”, “Der große IQ Test”, “5 gegen Jauch”, “Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle” und den RTL-Jahresrückblick “Menschen, Bilder, Emotionen”. Seit seiner Moderation von “Wer wird Millionär?” hat sich Günther Jauch an die Spitze der Publikumsgunst gesetzt und ist in Deutschland der beliebteste Moderator bei den Zuschauern.

Günther Jauch in "Na Siehste!"
So sah Günther Jauch im Jahr 1988 aus – Foto: imago images / teutopress

“Wer wird Millionär?” läuft seit 1999

Günther Jauch agiert wie kein anderer Moderator, und gerade das macht ihn für die Kandidaten undurchschaubar. Der Mann der Millionen macht aus jedem Spiel entweder einen Krimi oder eine Komödie. Bei “Wer wird Millionär?” bewegen sich die Kandidaten immer in einem ständigen Spagat zwischen Millionengewinn und Totalabsturz. Deutschlands beliebtester Moderator reagiert auf jeden seiner Spieler unvorhersehbar und individuell. Er verunsichert, er hilft, er führt in die Irre, oder er lässt auch mal einen Kandidaten charmant abblitzen. Niemand kann erahnen, ob Günther Jauch zum Joker rät, um zu helfen, oder ob er die Absicht hat, dem Kandidaten die Joker “aus der Tasche zu ziehen”.

Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Die erste WWM-Folge lief am 3. September 1999 – Foto: TVNOW

Seit über 20 Jahren wird bei RTL “gejaucht” und ein Ende der Erfolgsshow ist nicht abzusehen. Günther Jauch: “WWM macht mir große Freude und das ist auch eine der drei entscheidenden Bedingungen: Dem Sender muss es gefallen, dem Publikum natürlich und es muss mir Spaß machen. Wenn das alles zusammenkommt, dann machen wir einfach immer weiter.” Mittlerweile gibt es auch zahlreiche Specials von “Wer wird Millionär?”, welche bei den Zuschauern ebenfalls ankommen. Noch immer erreicht die Show heute Top-Quoten.