WAS WURDE AUS...?

Titanic: Das wurde aus der kleinen Cora

Titanic
imago images / Mary Evans
WERBUNG

“Titanic” hat schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel. Der Film zählt zu den größten Klassikern der Filmgeschichte. Doch was wurde eigentlich aus der kleinen Cora aus dem Streifen?

In dem Film geht es um Jack und Rose, welche sich auf der “Titanic” kennenlernen. Bis das riesige Schiff mit einem Eisberg kollidiert, entwickelt sich zwischen den beiden eine romantische Liebesgeschichte. Der Film hat sämtliche Rekorde gebrochen – allein in den USA gingen damals mehr als 130 Millionen Menschen ins Kino. Der Streifen von James Cameron hat außerdem stolze 11 Oscars gewonnen – unter anderem in der Kategorie “Bester Film”.

Jack und Cora legen einen Tanz in dem Film hin

In dem Film spielte auch Alex Owens-Sarno mit – sie dürfte wohl den wenigsten bekannt sein, dabei kennt sie jeder. Denn in dem Klassiker verkörperte die Schauspielerin die kleine Cora, welche mit Jack über das Tanzparkett fegt – durch den Tanz wurde sie weltbekannt. “Du bist meine beste Freundin”, wurde sie von Leo getröstet, als er sie für einen Tanz mit Rose (Kate Winslet) unterbricht. Auch diese Szene ist legendär! Die Schauspielerin habe sich perfekt mit Leonardo DiCaprio verstanden, wir auch einige Schnappschüsse bei Instagram beweisen.

Was macht Alex Owens-Sarno heute?

Alexandrea Kathryn Owens-Sarno wurde am 9. November 1988 in San Diego (Kalifornien) geboren. Sie und ihrer Schwester wurden von ihrer Mutter beim Casting für den “Film” Titanic angemeldet – den Zuschlag hat Alex den Zuschlag bekommen. Später zog die Schauspielerin nach Los Angeles. Noch heute ist sie als Schauspielerin tätig – jedoch eher in kleineren Rollen oder im Theater. Unter anderem wirkte sie in “Background Music” (2014), “A Closer Walk with Thee” (2017) oder “Enjoy the View” (2017) mit. Noch heute erinnert sie sich gerne an die Dreharbeiten für “Titanic” zurück. “Ich wurde kürzlich darauf aufmerksam gemacht, dass das hier genau 20 Jahre her ist! Wow, wie die Zeit verfliegt. Was für eine tolle Möglichkeit ich als Kind hatte”, schrieb sie mal zu einem Schnappschuss bei Instagram.