WAS WURDE AUS...?

Pünktchen und Anton: Das machen die Darsteller heute!

Pünktchen und Anton
imago images / United Archives
WERBUNG

Wer erinnert sich noch an den Familienfilm “Pünktchen und Anton”? Caroline Link verfilmte den Klassiker von Erich Kästner im Jahr 1999 neu. Doch was machen die Darsteller eigentlich heute?

Elea Geissler und Max Felder übernahmen die Rollen in dem Film “Pünktchen und Anton”. Es geht um Anton, welcher abends in einer Eisdiele arbeitet und eher aus ärmlichen Verhältnissen kommt – seine Mutter ist dazu auch noch schwer krank. Seine gute Freundin Luise, genannt Pünktchen, kommt aus einem guten Elternhaus und will ihrem Freund helfen. Dann will sie sogar Geld als Straßenmusikerin verdienen, da ihre reichen Eltern sie nicht unterstützen wollen. Mittlerweile sind die Kinderstars ziemlich erwachsen geworden – aber was machen sie eigentlich heute?

Elea Geissler alias Pünktchen

Elea Geissler spielte die Hauptrolle als Pünktchen in dem Film. Seitdem stand sie für einige Filme vor der Kamera. Im Jahr 2002 wirkte sie in “Bibi Blocksberg” mit. Als beste jugendliche Nebendarstellerin bekam sie den “Undine Award” für den Film “Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen”. Im Jahr 2007 stand sie für “Freischwimmer” vor der Kamera und wirkte in vielen TV-Produktionen mit – darunter “Rosamunde Pilcher: Morgen träumen wir gemeinsam” (2002), “Heiratsschwindlerin mit Liebeskummer” (2006) oder “Der Landarzt – Schusswechsel” (2009) mit. Das war auch ihre letzte Rolle – mittlerweile hat sie sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Ihre Mutter ist die deutsche Schauspielerin Dana Geissler.

Max Felder alias Anton

Für Max Felder war “Pünktchen und Anton” sein Filmdebüt im Jahr 1999. Danach war er in zahlreichen weiteren Produktionen zu sehen und ist der Schauspielerei treu geblieben. Unter anderem wirkte er in “Polizeiruf 110” (2003), “In aller Freundschaft” (2004), “Plötzlich Opa” (2006), “Familie Sonnenfeld” (2007-2009), “Die Sache mit dem Glück” (2008), “Aschenputtel” (2010) oder “Coming In” (2014) mit. Zuletzt spielte er in “Kreuzfahrt ins Glück – Hochzeitsreise ins Piemont” (2018) mit. Er arbeitet nicht nur aus Schauspieler, sondern auch als Synchronsprecher – er ist die Standardstimme von Corbin Bleu, Rupert Grint, Taylor Lautner und Brenton Thwaites.