DEUTSCHE STARS

Daniela Büchner spricht über die Zukunft der Faneteria

Daniela Büchner beim Megapark-Opening
kukksi Mallorca | Oliver Stangl
WERBUNG

Die Corona-Pandemie hat nicht nur Deutschland, sondern auch Mallorca hart getroffen. Zahlreiche Gastronomen kämpfen auf der Balearen-Insel um ihre Existenz. Daniela Büchner hat in einem Interview jetzt verraten, wie es mit der “Faneteria” weitergeht.

Das Opening der “Faneteria” sollte eigentlich im Mai stattfinden – aufgrund der Corona-Krise wurde daraus nichts. Zwar dürfen Restaurants und auch Hotels auf der Insel wieder öffnen – da jedoch keine Touristen auf die Insel dürfen, bleiben viele Lokale derzeit zu.

Danni Büchner spricht über die Zukunft der “Faneteria”

Im mallorquinischen Cala Millor hätte Daniela Büchner ihre “Faneteria” schon längst öffnen sollen. “Ich habe noch Hoffnung, die Faneteria zu öffnen. Die ganze Saison wird aber anders werden und ist vor allem auch kürzer”, erzählt Daniela Büchner in einem Interview mit dem Magazin “KUKKSI”. Damit könnte sie recht haben, denn die Saison ist noch nicht komplett abgeschrieben: Zahlreiche Airlines fliegen ab Juni wieder vermehrt nach Mallorca. Existenzängste hat Danni Büchner nicht. “Existenzängste habe ich nicht, da ich einiges gespart habe und auch im Dschungelcamp war. Ich mache auch einiges bei Instagram. Wenn man sich da was aufbaut, dann geht das schon”, sagt sie in dem Gespräch weiter.

So geht sie mit Gerüchten um

Zuletzt gab es viele Spekulationen um Danni – aber wie geht sie eigentlich generell mit Gerüchten um? “Das interessiert mich relativ wenig, was für falsche Dinge im Netz über mich stehen. Ich, meine Freunde und Familie wissen, wie es wirklich ist. Ich habe mir in der Zeit ein dickes Fell angelegt. Es ist nur traurig, dass sich viele Menschen gerne in der Zeitung über mich behaupten. Ich nehme das Ganze nicht ernst”, so Daniela Büchner.