WAS WURDE AUS...?

Das Jugendgericht: Das macht Richterin Ruth Herz heute!

Richterin Dr. Ruth Herz
TVNOW
WERBUNG

“Das Jugendgericht” war die erste Gerichtsshow bei RTL und lief dort seit 2001. Bis 2005 war darin Ruth Herz die Vorsitzende – aber was macht die Kult-Richterin eigentlich heute?

Bei “Das Jugendgericht” saßen jugendliche Straftäter auf der Anklagebank. Richterin Ruth Herz musste in teils schwierigen Fällen die Wahrheit herausfinden.

Seit 1974 ist sie Richterin und hat auch zahlreiche Fachbücher publiziert. Sie setzte sich für die Etablierung des Täter-Opfer-Ausgleichs ein und wurde im Jahr 1998 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sie ist bestellte Expertin für Strafrecht beim Europarat. Die Richterin hat zwei Kinder sowie drei Enkelkinder.

Das macht Ruth Herz heute

Von 2001 bis 2005 war sie in der RTL-Show “Das Jugendgericht” zu sehen. Doch wie ging es für Ruth Herz eigentlich danach weiter? Nach ihrer TV-Karriere ging sie an die Universität Oxford und leitete ein Forschungsprojekt über Medien und Justiz.

Richterin Dr. Ruth Herz
TVNOW

Darum geht es in “Das Jugendgericht”

“Das Jugendgericht” befasst sich ausschließlich mit Fällen jugendlicher Straftäter (Alter: 14 bis 21 Jahre) und gibt einen realistischen Einblick in die nicht öffentlichen Verhandlungen vor einem Jugendgericht. Es werden klassische Straftaten verhandelt: von Diebstahl über Drogendelikte bis zu Raub, Erpressung und Körperverletzung. Aber es geht auch um Bagatelldelikte und die kleinen Dramen, die dahinter stecken.

Wann läuft “Das Jugendgericht” im TV?

Zwar werden keine neuen Folgen mehr produziert. Die alten Episoden werden aber noch heute regelmäßig im TV ausgestrahlt. “Das Jugendgericht” läuft täglich ab 10:20 Uhr bei RTLplus.