MUSIKNEWS

Thomas Lück: Schlager-Star ist tot

Kerze
iStock / bunditinay
WERBUNG

Große Trauer um Thomas Lück! Der Schlagersänger ist im Alter von 76 Jahren gestorben. 

Er starb in seinem Haus im brandenburgischen Leegebruch, wie die “SUPERillu” schreibt. Das bestätigte seine Ehefrau der Zeitschrift.

Seit 2016 litt der Sänger an Lymphdrüsenkrebs. Immer wieder hatte Thomas Lück gesundheitliche Probleme – er erlitt einen Schlaganfall, hatte aufgrund seiner Krebserkrankung mehrere Strahlentherapien und Gesichtsoperationen.

In der DDR feierte er große Erfolge

Die Songs “Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her?”, “Geh doch mal ans Telefon”, “Ich koche für mein Leben gern”, “Laß doch bloß den Schlankheitstee”, “Kurschatten” sowie „Kunigunde” waren seine größten Erfolge.

Beim Manfred-Lindenberg-Sextett begann er im Alter von 18 Jahren seine Karriere. In den 60er Jahren startete er solo durch und war mit seinen Songs in der DDR sehr erfolgreich. Später startete er auch als Schauspieler durch und spielte in einigen DEFA-Produktionen. Er trat auch in zahlreichen Unterhaltungssendungen auf – darunter “Ein Kessel Buntes” oder “Schlagerstudio”.