Panorama

Experte warnt: Gefährliche Sturmlage am zweiten Advent!

Sturm und Schnee
iStock / JANIFEST
WERBUNG

Das Wetter zeigt sich derzeit von seiner ruhigen Seite. Doch das könnte sich bald ändern – und das ausgerechnet am zweiten Advent! Denn dann könnte es ziemlich stürmisch werden. 

Obwohl es momentan relativ kalt ist, gab es bisher kaum Schnee – nur in höheren Lagen kamen einige Flocken runter. Das Wetter könnte am Wochenende ziemlich ungemütlich werden, denn dann frischt der Wind auf. “Die Westwetterlage ist ab dem Wochenende wieder da. Der Nikolaus kommt ohne Schlitten, vielleicht ja mit dem Drachen, da der Wind wieder deutlich auffrischt”, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net”.

Es wird stürmisch am Wochenende

“Samstag und Sonntag bleibt es windig, in der Nacht zum Montag sogar stürmisch. Und mit dem Wind kommt milde Luft und Regen. So geht es dann auch in der Woche zum 3. Advent weiter. Die Abkühlung zum dritten Advent ist schon wieder sehr unsicher. Die Westdrift ist stark”, so der Wetter-Experte weiter. Es wird also nicht nur stürmisch, sondern vor allem nass – den Regenschirm solltet ihr also keinesfalls vergessen.

Anzeigen

So geht es in den nächsten Tagen weiter

Mittwoch: 4 bis 7 Grad, ein Hoch sorgt für ruhiges Wetter und teilweise für Sonnenschein

Donnerstag: 4 bis 8 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, teils Nebel

Freitag: 4 bis 8 Grad, erst freundlich, dann aus Nordwesten Regen

Samstag: 5 bis 9 Grad, Schmuddelwetter, viele Wolken, ab und zu Regen, windig

Zweiter Advent: 6 bis 13 Grad, windig, nass und sehr mild

Montag: 4 bis 7 Grad, teilweise stürmisch, ab und zu Regen, dazwischen Sonnenschein

Dienstag: 2 bis 6 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und etwas Regen, windig