Panorama

Kälte-Schock: Schnee bis ins Flachland?

Schnee
iStock / trendobjects
WERBUNG

Schal und Mütze sollten wir am Wochenende nicht vergessen: Ein Tiefdruckgebiet bringt kalte Luft nach Deutschland.

Der Winter schlägt in den kommenden Stunden richtig zu. Frost ist demnach ab Samstag auch im Flachland möglich – besonders nachts kann es richtig kalt werden. Die Schneefallgrenze sinkt teilweise auf nur noch 300 Meter. In höheren Lagen können sogar bis zu 20 Zentimeter Neuschnee hinzukommen. Die Niederschläge lassen am Sonntag nach, jedoch bleibt es weiterhin so kalt.

Droht im Flachland auch Schnee?

“Es wird nun für einige Tage etwas kühler bleiben und zu Nachtfrost kommen. Allerdings ist das für die aktuelle Jahreszeit nicht ungewöhnlich. So richtig winterlich wird es dabei in den höheren Lagen der Mittelgebirge. Die tiefen Lagen werden zwar Frost abbekommen, Schnee wird es dort aber nicht geben. Dort ist es meist nass-kalt und in den Nächten kann es sehr glatt sein”, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net”.

Wetter-Experte mahnt Autofahrer

“Da gilt unbedingt langsam fahren und morgens etwas mehr Zeit einplanen, besonders dann, wenn das Auto draußen parkt und man dann erstmal die Autoscheiben freikratzen muss. Bitte nicht nur ein Sichtfenster. Die gesamte Frontscheibe und die Scheiben drum herum müssen vom Eis befreit werden, um gute und sichere Sicht zu bekommen”, mahnt der Wetter-Experte.