Panorama

Nach Hitze: Erste Unwetter stehen bevor!

Gewitter
iStock / Clement Peiffer
WERBUNG

Derzeit ist es bei uns richtig warm. Am Dienstag wurden in fast ganz Deutschland knapp 30 Grad erreicht – nur an der Küste war es etwas kühler. 

Am Mittwoch wird es sogar noch etwas wärmer. Dann könnte in einigen Regionen die 30 Grad-Marke geknackt werden. Doch am Donnerstag können teilweise schwere Unwetter mit Gewitter, Sturmböen und Hagel über uns hinwegziehen. Die Gewitter ziehen nur langsam voran und könnten es daher in sich haben, denn es droht lokal Sturzregen mit Überschwemmungen.

Erste Unwetterlage steht bevor

“Ab heute gibt der Sommer erstmal ein paar Tage Vollgas. Bis Mittwoch bringt das Hoch Steffen Sonne satt – täglich bis zu 15 Sonnenstunden und es wird täglich wärmer. Am Mittwoch ist dann weit verbreitet die 30-Grad-Marke in Sicht. Ab Donnerstag kommt dann zur trockenen Luft Feuchtigkeit und dann drohen zum Teil heftige Gewitter. Die erste größere Unwetterlage des Jahres steht in einigen Regionen Deutschlands bevor, mit Starkregen, Hagel und Sturmböen”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net”.

So geht es in den nächsten Tagen weiter

  • Mittwoch: 23 bis 31 Grad, erst sonnig und trocken, zum Abed kräftige Gewitter im Westen und Norden
  • Donnerstag: 20 bis 29 Grad, schwül-warm teils heftige Gewitter mit Unwetterpotenzial
  • Freitag: 19 bis 28 Grad, weiterhin schwüle und warme Luft, immer wieder Gewitter mit Gefahr von Sturzregen und Hagel, sowie Sturmböen
  • Samstag: 16 bis 25 Grad, weitere Schauer und heftige Gewitter, lokal auch immer wieder Sonnenschein
  • Sonntag: nur noch 14 bis 19 Grad, sehr kühl, Schauerwetter, verfrühte Schafskälte