WAS WURDE AUS...?

Kevin – Allein zu Haus: Das machen Harry und Marv heute!

Harry und Marv bei "Kevin - Allein zu Haus"
imago images / Mary Evans
WERBUNG

“Kevin – Allein zu Haus” kam vor 30 Jahren in die Kinos. Das ist schon ziemlich lange her – da lohnt es sich mal hinzuschauen, was die Darsteller aus dem Kultstreifen heute machen. 

In dem Film “Kevin – Allein zu Haus” wollen die McCallisters in den Urlaub verreisen. Doch erst im Flugzeug fällt Mutter Kate auf, dass ihr Sohn Kevin zu Hause vergessen wurde. Sie versucht, zu ihrem Kind zurückzukehren – das gestaltet sich während der Weihnachtszeit gar nicht so einfach, da einfach alle Flüge ausgebucht sind. Währenddessen freut sich Kevin, dass er das Haus für sich allein hat – jedoch nicht mehr lange. Denn schon bald bekommt er es mit den beiden EInbrechern Harry und Marv zu tun – doch er weiß sich, zu wehren. Das Einbrecher-Duo wird von Joe Pesci und Daniel Stern verkörpert – aber was machen die Schauspieler heute?

Joe Pesci alias Harry

In “Kevin – Allein zu Haus” und “Kevin – Allein in New York” spielte Joe Pesci den Einbrecher Harry. Sein Filmdebüt gab Joe Pesci im Jahr 1976 in dem Krimi “Blutiger Zahltag”. Unter anderem spielte er in den Filmen “Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia” (1990), “Ein Vermieter zum Knutschen” (1991), “In den Straßen der Bronx” (1993) sowie “Lethal Weapon 4” (1998) mit. Ende der 90er Jahre zog sich der Schauspieler aus der Filmbranche etwas zurück. Er wollte sich mehr auf seine Musikkarriere konzentrieren. Der Schauspieler leidet an der Anomalie Iris-Heterochromie – die Regenbogenhäute der Augen haben daher unterschiedliche Farben. Er war dreimal verheiratet.

Daniel Stern alias Marv

Marv wurde von Daniel Stern verkörpert, welcher aus einem jüdischen Elternhaus stammt. Zur Schauspielerei kam er damals, als er sich für das Shakespeare Festival in Washington D.C. als Bühnentechniker bewarb. Dann wurde er als Statist angestellt und nahm Schauspielstunden. 1979 trat er in Breaking Away erstmals in einem Film auf – der Streifen war ein absoluter Überraschungserfolg. S eitdem war Daniel Stern in zahlreichen Filmen zu sehen – neben “Kevin – Allein zu Haus” (1990) auch in “City Slickers – Die Großstadt-Helden” (1991), “Das große Basketball-Kidnapping” (1996), “2 Romeos für Julia – Alte Liebe rostet nicht” (2008) oder auch “Eine total verrückte Bescherung” (2010). Über sein Privatleben ist wenig bekannt.