NEWS

Florian Silbereisen: Er schaut das Traumschiff (fast) nackt

Florian Silbereisen
ZDF / Dirk Bartling
WERBUNG

Das ZDF zeigt am Sonntag wieder “Das Traumschiff”. Die Folge “Marokko” wird auch Florian Silbereisen schauen, wie der Schlagersänger verrät. Dabei verriet er ein pikantes Detail. 

Zu Ostern müssen wir diesmal aufgrund der Kontaktsperre zu Hause bleiben – das trifft natürlich auch auf die Promis zu. Trotz der Einschränkungen versuchen die Stars jedoch trotzdem, das Fest zu genießen – so auch Florian Silbereisen. Denn der amtierende “Trauschiff”-Kapitän verfolgt heute die Episode “Marokko” – und das womöglich (fast) nackt?

Florian Silbereisen schaut das Traumschiff im Bademantel

“Das erste ‚Traumschiff‘ mit mir als Kapitän habe ich damals allein geguckt. In meinem Bademantel“, sagt Florian Silbereisen in einem Interview mit der “Bild”-Zeitung. “Weil ich so aufgeregt war. Da wollte ich mich von niemandem ablenken lassen, deshalb habe ich es ganz allein geschaut. Und weil ich sehr abergläubisch bin und das ‚Traumschiff‘ mit mir ziemlich gut funktioniert hat, hat es sich eingebürgert, dass ich jetzt alle Folgen immer allein gucke – in meinem Bademantel!”, so der Schlagersänger weiter.

“Der ist sehr flauschig und kuschelig, den werde ich später dann anziehen und dann geht’s aufs Sofa und dann schaue ich heute Abend das ‚Traumschiff Marokko‘”, erzählt Florian Silbereisen. Die Folge wurde im November gedreht – zu dem Zeitpunkt war die Welt noch eine andere.

Darum geht es in der Folge “Marokko”

Unter Leitung von Kapitän Max Parger nimmt das “Traumschiff” dieses Mal Kurs auf Marokko. Dort erleben nicht nur die Gäste unvergessliche Momente, sondern auch die Crew selbst. Vervollständigt wird die Crew rund um Kapitän Parger von Staff-Kapitän Grimm, Schiffsarzt Dr. Sander und Hoteldirektorin Liebhold, der es sogar gelingt, ihren Kapitän zu einem “Skiausflug” in die goldenen Sanddünen zu überreden.

Noch bevor das Schiff in See sticht, nimmt Staff-Kapitän Martin Grimm die anerkannte Kunstexpertin Clara Philipp unter seine Fittiche. Clara begleitet im Auftrag eines reichen, marokkanischen Sammlers fünf wertvolle Gemälde nach Marrakesch. In Abstimmung mit dem Sammler hat sie die Erlaubnis, die Kunstwerke während der Reise interessierten Passagieren zu zeigen und über sie zu referieren. Staff-Kapitän Grimm hilft ihr dabei, die Gemälde in einem speziell temperierten Lagerraum zu verstauen.

Allerdings kann er sie vor der Bedrohung durch Pit Manshold, einem hochkarätigen Kunstfälscher, nur bedingt bewahren: Pit plant, eines der wertvollen Bildern an Bord, spätestens in Marokko, gegen eine Fälschung auszutauschen. Nachdem sich Clara in Marrakesch im weltberühmten Souk verlaufen und Pit sie scheinheilig “gerettet” hat, nimmt sie ihn zum Dank mit zu Monsieur Soller, dem Privatsammler, in dessen Palast sie die Bilder gebracht hat. Dort gelingt Pit der Austausch des wertvollsten Bildes. Doch dank Claras unbestechlichem Blick gelingt es ihr, die Fälschung von dem Original zu unterscheiden. Zurück an Bord ist einmal mehr das kriminalistische Gespür von Kapitän Parger gefragt. Das ZDF zeigt “Das Traumschiff” heute um 20:15 Uhr.