WAS WURDE AUS...?

Marco Schreyl: Das macht der Ex-DSDS-Moderator heute!

Marco Schreyl
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
WERBUNG

Marco Schreyl moderierte “Deutschland sucht den Superstar” bis zum Jahr 2012. Danach wurde es etwas ruhiger um ihn – aber was macht der Moderator eigentlich heute?

Damals war Marco Schreyl DAS Gesicht bei DSDS, zudem präsentierte er auch noch “Das Supertalent”. Über viele Jahre war er bei RTL kaum wegzudenken. Doch im Jahr 2012 war dann überraschend Schluss – aber was hat er eigentlich in den letzten Jahren gemacht?

Im Jahr 1997 begann Marco Schreyl seine Fernsehkarriere und arbeitete unter anderem als Nachrichtensprecher und Redakteur beim MDR. Im Jahr 2000 wurde er Moderator von dem ZDF-Magazin “hallo Deutschland”. Von 2005 bis 2012 präsentierte er nicht nur DSDS und “Das Supertalent”, sondern auch zahlreiche andere Sendungen – darunter auch die Handball-Übertragungen im Jahr 2009, den deutschen Fernsehpreis, “V – Die Verbrauchershow” (2007) oder auch “Die Pool Champions – Promis unter Wasser (2013).

So ging es nach DSDS weiter

Von 2012 bis 2015 präsentierte Marco Schreyl die MDR-Sendungen “Wie war das?”, außerdem stand er auch für “Lebensretter” vor der Kamera. Später wechselte er dann zum WDR und moderierte “Wunderschön!”, “Der beste Chor im Westen” oder “Zwei für Einen – Das Quiz für den Westen”. Außerdem hat er seit 2014 eine Sendung beim Radiosender WDR2. Zu den Olympischen Winterspielen 2018 moderierte er gemeinsam mit Julia Kleine die Fernsehshow “Zwanzig18” auf Eurosport. Neben seiner TV-Karriere moderiert er auch öffentliche und geschlossene Veranstaltungen.

Marco Schreyl bekommt neue Talkshow bei RTL

Wer hätte das gedacht: RTL holt den Talk am Nachmittag zurück – und damit feiert auch Marco Schreyl sein Comeback. In seinem neuen Daily-Talk diskutiert Marco Schreyl mit wechselnden Gästen und einem vierköpfigen Panel aus Fachexperten und Prominenten über gesellschaftsrelevante Themen. Zusammen werden Lösungsansätze und Ratschläge für die Gäste gefunden und auch das Studio-Publikum kann durch Abstimmungen Einfluss nehmen. Neben den regulären Sendungen werden in wöchentlichen Live-Ausgaben außerdem die heißesten aktuellen Themen aufgegriffen und besprochen. RTL zeigt “Marco Schreyl” ab dem 10. Februar 2020 täglich um 16 Uhr.