HOLLYWOOD

Mit 33 Jahren: Musiker stirbt bei Motorradunfall!

Kerze
iStock / Muenz
WERBUNG

Die Musikwelt ist in großer Trauer: DJ Arafat war einer der bekanntesten Musiker der Elfenbeinküste. Im Alter von nur 33 Jahren ist er bei einem Motorradunfall gestorben.

Der Musiker, welcher mit richtigen Namen Ange Didier Houon hieß und auch unter dem Künstlernamen Arafat Muana bekannt ist, wurde in einem schweren Verkehrsunfall verwickelt. Er erlag seinen schweren Verletzungen und wurde nur 33 Jahre alt.

Sein Management bestätigt Todesnachricht

Nach dem Crash mit dem Motorrad wurde er sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, wie sein Management gegenüber CNN bestätigte. Doch jede Hilfe kam zu spät: Die Verletzungen waren zu schwerwiegend.

Politiker und Künstler sind bestürzt

Der Politiker Alassane Ouattara zeigte sich über den viel zu frühen Tod fassungslos. “Mit großer Trauer habe ich vom Tod von DJ Arafat erfahren. Ich möchte seiner Mutter, seinen Kindern, seinen biologischen und künstlerischen Familien sowie all seinen Fans mein aufrichtiges Beileid aussprechen”, schrieb er in einem Statement bei Facebook.

Auch zahlreiche weitere Künstler haben ihre Trauer bekundet. Der Musiker von der Elfenbeinküste war als König des Coupé Decalé bekannt – es handelte sich dabei um eine Tanz- und Musikrichtung. Als bester Künstler des Jahres wurde er 2016 und 2017 an den Coupé Decalé Awards gewählt. Seine Clips bei YouTube wurden millionenfach geklickt.