RATGEBER

Diese 9 Dinge solltest du nie im Klo herunterspülen

Toilette
iStock / Cunaplus_M.Faba
WERBUNG

Schnell wirft man was in die Toilette hinein, was dort aber gar nicht hingehört. PromiPlanet verrät dir 7 DInge, welche du niemals im Klo herunterspülen solltest. 

Manchmal muss es halt manchmal schnell gehen und entfernt unüberlegt Sachen in der Toilette. Nicht alles, was flüssig ist, darfst du automatisch ins Klo schütten. Denn einige Produkte enthalten Schadstoffe, welche man nicht aus dem Wasser filtern kann. Diese landen dann möglicherweise in Flüssen – und dann in unserem Trinkwasser.

Diese 9 Dinge gehören nicht in eine Toilette

  • Fett aus der Pfanne gehört absolut nicht ins Klo! Denn in Verbindung mit Wasser kann sich ein großer Klumpen bilden – und dann würde es bis zur nächsten Verstopfung nicht mehr lange dauern.
  • Taschentücher: Klar, das Toilettenpapier landet im Klo – da kann man doch auch locker Taschentücher herunterspülen? Leider nein! Denn diese werden aus einem völlig anderen Stoff hergestellt, welcher sich im Wasser nicht auflösen kann.
  • Katzenstreu gehört definitiv nicht ins Klo! Denn die Hinterlassenschaften der Katze können sich in Abflussrohren ablagern.
  • Pflaster genau wie auch generell Plastik haben darin nichts zu suchen. Es wird womöglich stecken bleiben und verstopft den Abfluss.
  • Küchenabfälle! Essensreste mögen zwar nicht unbedingt den Abfluss verstopfen, aber hat einen anderen unschönen Nebeneffekt: Sie ziehen Ratten an!
  • Chemikalien wie Farben, Lacke, Nagellackentferner, Pflanzenschutzmittel, Säuren und Schädlingsbekämpfungsmittel solltest du gesondert entsorgen.
  • Textilien wie Lappen, Socken und Strumpfhosen haben im Klo ebenfalls nichts verloren.
  • Haare können auch den Abfluss verstopfen.
  • Hygieneartikel oder auch Tampons, Binden, Zahnseide, Wattestäbchen oder Kondome sind schädlich für die Umwelt und solltest du deshalb auch nicht herunterspülen.