MUSIKNEWS

Nach Konzert-Absage: Helene Fischer meldet sich zu Wort!

Helene Fischer
imago images / osnapix
WERBUNG

Ihre Fans haben dem Tag so sehr entgegen gefiebert! Doch nun wird daraus nichts: Das Comeback-Konzert von Helene Fischer wurde aufgrund des Coronavirus abgesagt! Nun meldet sich die Schlagersängerin selbst zu Wort. 

Im vergangenen Jahr legte Helene Fischer eine Pause ein. Am 4. April wollte Fischer vor etwa 35.000 Fans in Bad Hofgastein. “Helene Fischer und wir bedauern die Absage zutiefst. Jedoch steht hier die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle, daher gilt unser Dank auch den zuständigen Behörden für die rasche Entscheidung”, erklärt Veranstalter Klaus Leutgeb in der “Bild”-Zeitung. Doch als wäre das nicht genug, wurde nun auch das “SnowpenAir”  abgesagt.

Helene Fischer meldet sich bei Facebook zu Wort

Helene Fischer hat sich jetzt bei Facebook selbst zu Wort gemeldet. “Ihr Lieben! Die Veranstalter von „Sound & Snow“ in Bad Hofgastein in Österreich und dem „SnowpenAir“ auf der Kleinen Scheidegg in der Schweiz haben die Events – und damit auch meine Auftritte – leider abgesagt. Sie folgen damit den Anweisungen der örtlichen Gesundheitsbehörden, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu bremsen”, schreibt die Sängerin.

Gesundheit hat höchste Priorität

Die Schlagerqueen bedauert die Absagen. Gleichzeitig stellt sie aber klar: Die Gesundheit hat höchste Priorität! “So gern ich für euch gesungen hätte und es sehr bedauere, nicht bei euch sein zu können, so klar ist natürlich auch, dass die Gesundheit aller Menschen immer Vorrang hat. Ich wünsche den Verantwortlichen, den Betroffenen und Helfern und euch allen in dieser Ausnahmesituation viel Kraft. Ich kann nur hoffen, dass wir die entfallenen Termine bald nachholen können. Passt alle auf euch auf und bleibt gesund! Eure Helene”, heißt es in dem Statement weiter.