Panorama

Nach Hitzewelle: Es droht Bodenfrost im Juli!

Bodenfrost
iStock / Nastco
WERBUNG

Das Wetter spielt total verrückt! Nachdem die Hitzewelle für rekordverdächtige Temperaturen im Juni gesorgt hat, zeigt sich im Juli ein ganz anderes Bild – nun droht sogar Bodenfrost. 

In den kommenden Tagen werden teilweise nur noch 20 grad erreicht, im Norden sogar nur 16 Grad. Richtig kalt wird es dagegen in der Nacht – mit Temperaturen um die 8 Grad müssen wir bibbern. In der Nacht zum Dienstag fallen die Werte auf 5 bis 10 Grad. In den Mittelgebirgen ist sogar Bodenfrost nicht ausgeschlossen.

Nachts droht Bodenfrost

“Das war´s dann erstmal mit Extrem-Hitze bzw. mit Hitze überhaupt. Die kommenden Tage bringen nicht mal mehr 30 Grad. Badewetter sieht anders aus. Aber die vielen hitzegeplagten Menschen wird es freuen. Sie können endlich mal ordentlich Luft holen und durchatmen”, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net”.

Wann kommt die nächste Hitzewelle?

Eine neue Hitzewelle ist derzeit nicht in Sicht. “Wann es wieder heiß wird, kann man derzeit noch nicht sicher sagen. Jedenfalls bleibt der Hochsommer erstmal bis einschließlich Freitag fern. Derzeit sieht es nicht so aus, als würde der Juli in Sachen Hitze an den Juni anknüpfen. Vielleicht haben wir auch schon die heißesten Tage des Sommers hinter uns? Das werden wir allerdings erst Ende August wissen, dann endet der meteorologische Sommer”, so der Wetter-Experte weiter.