MUSIKNEWS

Nach Schießerei: Musiker Toko Tasi ist tot!

Kerze
iStock / raspirator
WERBUNG

Toko Tasi ist am vergangenen Wochen bei einem Schusswechsel gestorben. Der Reggea-Musiker verstarb noch am Unfallort. 

Toko Tasi, welche mit bürgerlichen Namen Tasi Malaki hieß, wurde nur 45 Jahre alt. Das gerichtsmedizinische Institut von Los Angeles habe den Tod gegenüber dem Magazin “People” bestätigt.

Weshalb musste Toko Tasi sterben?

Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Laut der Polizei wurde aber ein Mann am Tatort gesehen, welcher mit der Schießerei etwas zutun haben könnte. Es könnte davor ein Streit zwischen dem Opfer und dem Täter gegeben haben.

Statement bei Facebook

Der Singer-Songwriter arbeitete unter anderem mit den Bands Sublime und Slightly Stoopi zusammen. “Am späten Abend des 10. August 2019 wurde Toko Tasi in Long Beach, Kalifornien, durch sinnlose Gewalt von dieser Erde genommen. Der stolze Vater von Bubbles, ein Musikliebhaber, der das Leben in vollen Zügen genoss”, wurde nach seinem Tod auf seiner offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht. Seine Fans wollen seine Familie in der schweren Zeit unterstützen und unter anderem Benefizshows veranstalten.