SHOW

Nach Skandal-Video: RTL kickt Xavier Naidoo aus Jury!

Die DSDS-Jury
TVNOW / Gregorowius
WERBUNG

Im Netz ist ein fremdenfeindliches Video aufgetaucht – darin ist offenbar Xavier Naidoo zu sehen. RTL zieht nun Konsequenzen und schmeißt den Juror bei “Deutschland sucht den Superstar” raus.

“Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?”, heißt es in dem Video. Die Nutzer warfen dem Sänger daraufhin Fremdenhass vor – RTL zeigte sich von den Aufnahmen irritiert und stellt klar, dass Rassismus bei dem Sender keinen Platz hat.

RTL zeigte sich irritiert

“Wir sind auch irritiert über das Video von Xavier Naidoo auf den Social-Media-Kanälen. RTL distanziert sich ganz klar von Rassismus in jeglicher Form. Wir klären mit Xavier, was es damit auf sich hat und melden uns sobald wie möglich”, sagte Sendersprecherin Anke Eickmeyer dem Magazin “KUKKSI”. Das Statement von dem Sänger kam zwar wenige Stunden später – aber es bleibt dem Sender viele Antworten schuldig. Unter anderem ist bisher nicht klar, wie es zu dem Clip kam beziehungsweise wie dieser entstanden ist.

Der Sender zieht Konsequenzen

“RTL steht für Vielfalt im Programm. Wir sind Verfechter der Meinungsfreiheit. Dazu gehört aber auch, das wir jede Form von Rassismus und Extremismus entschieden ablehnen. Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. Unsere Bitte, seine Äußerungen im Dialog und live bei RTL persönlich und öffentlich zu diskutieren und zu erklären, hat er bislang unbeantwortet gelassen. Gerade diese Diskussion fänden wir wichtig, da für uns die Aussagen im Video und seine Kommentierung danach überhaupt nicht zusammen passen. Daher haben wir uns entschieden, ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen”, sagt RTL-Boss Jörg Graf.