NEWS

Nach Zoff mit Pietro Lombardi: ZDF-Fernsehgarten meldet sich zu Wort!

Pietro Lombardi
kukksi | Oliver Stangl
WERBUNG

Pietro Lombardi hat sich bei Instagram beschwert: Der Sänger wollte eigentlich am Sonntag im ZDF-“Fernsehgarten” auftreten. Nachdem er seine Mütze nicht aufbehalten durfte, hat er den Gig gecancelt. Nun meldet sich das Team der Show selbst zu Wort. 

Der DSDS-Juror hat erklärt, dass er einen Auftritt im ZDF-“Fernsehgarten” kurzfristig abgesagt habe. “Weil die Dame meinte, dass ich meine Mütze nicht tragen darf. Ich fahre jetzt wieder nach Hause. Meine Musik läuft – Gott sei Dank – auch ohne den ‚Fernsehgarten‘ ganz gut. Was für eine Unverschämtheit. Sie sagt zu mir, ich soll ohne Cappy auftreten”, zeigte sich Pietro Lombardi in einer Instagram-Story wütend.

Fans kritisieren die Entscheidung des Senders

Die Fans können die Entscheidung des ZDF nicht verstehen – denn schließlich durfte Pietro Lombardi im Jahr 2018 bereits mit seiner Mütze auftreten, welche auch sein Markenzeichen ist. “Schade, dass Pietro nur wegen seiner Cappy nicht auftreten darf! So was ist richtig lächerlich, echt viele Leute haben gewartet”, beschwert sich ein Fan.

Das ZDF redet Klartext

Nun meldet sich auch das ZDF zu Wort. “Die Kappe von Pietro Lombardi mit dem auffälligen Markenlogo entspricht nicht den aktuell geltenden Compliance-Regeln des ZDF. Die entsprechenden Vorgaben sind Bestandteil der Verträge mit den Künstlern. Da Pietro Lombardi nicht bereit war, auf das Tragen dieser Kappe zu verzichten, hat er sich gegen den Auftritt in der Sendung entschieden”, heißt es in einem Statement des Senders. Pietro Lombardi hatte angekündigt, nicht mehr im ZDF-“Fernsehgarten” auftreten zu wollen.