DEUTSCHE STARS

Peter Maffay: Deutliche Worte zu Corona-Leugnern!

Peter Maffay
imago images / VIADATA
WERBUNG

Peter Maffay hat absolut kein Verständnis für Aussagen von Xavier Naidoo und Michael Wendler. Der Schlagersänger findet, dass Corona-Leugner der Gesellschaft schaden.

Michael Wendler hat seinen Job als Juror bei “Deutschland sucht den Superstar” an den Nagel gehängt und begründete seine Entscheidung mit der Corona-Pandemie – er machte in seinem Statement auch die Bundesregierung oder TV-Sender wie RTL verantwortlich, dass diese “gleichgesteuert” seien.

Corona-Leugner schaden der Gesellschaft

Peter Maffay kann das nicht nachvollziehen, dass man die Pandemie leugnet. “Leute, die Corona leugnen, schaden der Gesellschaft. Das ist meine Überzeugung. Und sie schaden nicht nur sich selbst, sondern vor allem anderen”, erklärte der 71-Jährige gegenüber dem Podcast “Die Wochentester” des “Kölner Stadt-Anzeigers”. “Corona ist ein Umstand, den man akzeptieren muss, weil er einfach da ist”, so Peter Maffay weiter. Mit Corona-Leugnern zu diskutieren, halte er für falsch – denn das würde laut dem Sänger nichts bringen.

Große Sorge bereitet ihm aber auch, dass sich die Eventbranche seit einem halben Jahr in einem kompletten Stillstand befindet. “Im Augenblick stehen viele – Dienstleister genauso wie Künstler – mit dem Rücken an der Wand”, so Peter Maffay. Er kritisiert vor allem, dass die Branche kaum von der Politik beachtet wird beziehungsweise kaum Unterstützung bekommt – daran seien schon mehrere Existenzen zusammengebrochen.