Panorama

Rückruf bei Aldi: Gefährliche Bakterien in Wurst entdeckt

ALDI
iStock / yevtony
WERBUNG

Der Discounter ALDI muss Wurst aus den Regalen nehmen, da darin gefährliche Bakterien gefunden wurden.

Konkret geht es um Schinken-Rotwurst des Wurstherstellers Wiltmann. Das Produkt wurde bei ALDI Süd, aber auch in drei Filialen von ALDI Süd verkauft.

In der Wurst wurden Listeria-Bakterien gefunden

Bei einer Probe seien Listeria-Bakterien gefunden wurden. Dieser Keim kann grippeähnliche Symptome und bei sensiblen Personengruppen unter Umständen eine sehr ernste Erkrankung („Listeriose“) auslösen. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft das Unternehmen Franz Wiltmann das Produkt „Schinken-Rotwurst“ 100g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.03.2019 vorsorglich zurück, heißt es auf der Website “lebensmittelwarnung.de”.

Verbraucherinnen und Verbraucher, die das Produkt „Schinken-Rotwurst“ erworben haben, werden gebeten, den Rückruf zu beachten und dieses Produkt nicht zu verzehren. Kunden können das Produkt in die Filialen zurückgeben – der Kaufpreis wird erstattet.