Panorama

Schock-Prognose: Es könnte ein Rekord-Winter kommen!

Winter
iStock / alekseystemmer
WERBUNG

Nach einem Hitzesommer könnte nun ein Rekord-Winter in Deutschland kommen. Experten wagen nun eine erste Prognose. 

In diesem Sommer wurde der Hitzerekord gebrochen – teilweise lagen die Temperaturen bei über 40 Grad. Nun wagen Wetter-Experten erste Prognose zum diesjährigen Winter – und der könnte ebenfalls viel zu warm ausfallen.

Kommt ein Rekord-Winter?

Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net” hat kürzlich in einem Video über den Winter 2019/2020 gesprochen – dabei beruft er sich auf die Prognosen des US-Wetterdienstes NOAA. “Die geben ja regelmäßig sogenannte Jahreszeiten-Trends heraus”, sagt er in dem Clip. Und weiter: “Diese Trends können nur abschätzen, ob eine Jahreszeit wärmer oder kälter, nasser oder trockener ausfallen könnte.”

Jahreszeit könnte viel zu warm werden

“Demnach könnte der Winter sogar rekordwarm ausfallen”, meint er. Regelmäßig könnten uns Tiefs vom Atlantik erreichen, die viel Regen mit sich bringen. Es könnte außerdem ein sehr nasser Winter werden. Die Jahreszeit könnte um die drei Grad wärmer ausfallen als im langjährigen Durchschnitt.

“Schaut man sich die Monatsprognosen bis Februar 2020 an, so rechnet die NOAA nur noch mit zu warmen Monaten. Der Januar und der Februar könnten lokal um 3 Grad zu warm ausfallen. Dazu gebe es immer wieder Niederschläge und die würden meist als Regen fallen. Das sieht nach einem echten Warmluftwinter mit viel Niederschlag aus”, so der Wetter-Experte. Es handelt sich dabei um Prognosen – ob der Winter wirklich so ausfällt, bleibt abzuwarten.