Panorama

Vater wirft Baby von Brücke – danach geht er in eine Kneipe

Füße eines Babys
iStock / Przemysław Iciak / Symbolbild
WERBUNG

In Großbritannien hat sich eine unfassbare Tat ereignet. Ein Vater hat sein Baby von einer Brücke geworfen – danach ging er in eine Kneipe, als sei nichts geschehen. 

Der Vater packte das Kind in ein Körbchen und warf es dann in der Gemeinde Radcliffe von einer Brücke. Wie Augenzeugen gegenüber “The Sun” berichtet, habe er das Kind absichtlich herunter geworfen. Die schreckliche Tat hat sich am 11. September ereignet.

Der Mann ging nach der Tat in einen Pub

Danach ging der 22-Jährige in einen Pub, welcher nur rund 100 Meter vom Tatort entfernt lag. Später wurde der Mann aus der Kneipe geholt und wurde festgenommen. Auch das Baby wurde im Fluss gefunden – für den Säugling kam jedoch jede Hilfe zu spät.

“Am Donnerstagnachmittag hat sich mein Leben für immer verändert”, sagte die Mutter laut der Polizei. “Ich bin an dem Morgen aufgewacht und war die Mutter des wunderbarsten, süßesten kleinen Jungen”, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Wegen Mord wird nun gegen den Mann ermittelt. “Wir haben eine Mordermittlung eingeleitet und arbeiten hart daran, herauszufinden, welche Umstände dazu geführt haben, dass der kleine Junge im Wasser endete”, sagte der Ermittler Jamie Daniels. Die Menschen in Radcliffe reagierten fassungslos – laut RTL.de wurde eine Mahnwache abgehalten und zahlreiche Menschen legten Blumen nieder.