DEUTSCHE STARS

Wegen Pille: Natascha Ochsenknecht wäre fast gestorben!

Natascha Ochsenknecht
Instagram / nataschaochsenknecht
WERBUNG

Natascha Ochsenknecht hat ein schockierendes Geständnis gemacht! Bei Instagram erklärte sie, dass sie fast gestorben sei – und das wegen der Pille.

Der TV-Star hat eine schwierige Vergangenheit hinter sich. Natascha Ochsenknecht teilte bei Instagram ein Foto, auf welchem sie eine Narbe zeigt – Grund war damals eine lebensgefährliche Gefäßverstopfung. Diese hatte sie aufgrund einer allergischen Reaktion der Pille erhalten.

Allergische Reaktion auf Pille

Über mehrere Jahre musste sich Natascha Ochsenknecht übergeben – Ärzte konnten nicht herausfinden, was ihr fehlte. Erst ein Spezialist in der Schweiz erkannte, wie ernst es wirklich um sie stand. “Da konnte man mir auch nicht sagen, was gemacht wird, weil ich offiziell der einzige Fall war weltweit mit dieser Geschichte”, sagte Natascha Ochsenknecht in einem Interview mit “Bunte”. Der Mediziner ordnete sofort eine Operation an.

Sie schwebte in Lebensgefahr

Natascha Ochsenknecht schwebte in Lebensgefahr. “Schon bei den Geburten meiner Jungs hätte ich längst draufgehen können”, so die Blondine. Nach dem dritten Kind habe sie mit der Familienplanung abgeschlossen – auch, weil eine Geburt aufgrund der Narbe durch die Operation zu riskant wäre. “Nachdem das nach der Geburt des dritten Kindes so kompliziert wurde mit der Narbe, habe ich dann entschieden: Ich muss dann auch an meine Kinder denken – und wollte dann das Risiko mit einem vierten Kind nicht mehr eingehen”, erzählt sie weiter.