Panorama

Wetterdienst warnt vor extremer Hitze – danach drohen Unwetter!

Gewitter
iStock / Patrick Daxenbichler
WERBUNG

Es steht uns ein turbulenter Tag dazu. Während es im Osten von Deutschlands bis zu 35 Grad richtig heiß werden kann, drohen im Westen die ersten Unwetter. 

Der Sommer hat Deutschland fest im Griff. Bereits am Sonntag gab es bis zu 16 Stunden Sonnenschein in der gesamten Republik. Das sommerliche Wetter bleibt uns erhalten – jedoch drohen ab jetzt immer wieder schwere Gewitter.

Hitzewarnung im Osten

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag eine Hitzewarnung herausgegeben. Diese gilt vor allem für Brandenburg, Berlin, Teile von Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Diese gilt von 11 bis 19 Uhr. “Am Montag wird eine starke Wärmebelastung erwartet”, schreiben die Meteorologen dazu.

Heftige Unwetter drohen

Das erste Unwetter zog am Montagmorgen über den Westen Deutschlands. Der richtig große Knall droht aber ab Mittag: Dann sind extrem schwere Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich. Im Laufe des Tages werden die Unwetter auch in den Osten ziehen – doch bis zum Abend bleibt es dort noch sehr warm und sonnig, bevor es auch dort die ersten Unwetter geben kann.

Knapp 40 Grad zu Pfingsten?

In den nächsten Tagen geht es sommerlich weiter. Meteorologen meinen, dass es mit 35 Grad richtig heiß bleiben soll – Diplom-Meteorologe Dominik Jung von “wetter.net” hat sogar berichtet, dass zu Pfingsten laut der ersten Prognose sogar knall 40 Grad möglich sind.